Merseyside

Benedikt Sturm und Marc Krüger spielten zum ersten Mal 2009 zusammen in einem akustischen Duett. Von da an wurde ihr Programm immer wieder erweitert und der Fokus wurde hierbei vor allem auf die Musik der 50er und 60er Jahre gelegt. Für einen größeren Auftritt wurde den beiden der erfahrene Schlagzeuger Lothar Jenner zur Seite gestellt. Er war, in der Blütezeit des Beats in den 60er Jahren, mit seiner Band auf Deutschlandtournee. Nach einigen erfolgreichen Auftritten übergab er die Sticks Benedikts Bruder Goran. Am 26. März 2010 spielte Merseyside zum ersten mal in seiner heutigen Besetzung, die Anfang 2014 durch Niklas Krüger ergänzt wurden. Merseyside besteht nun also aus zwei Brüderpaaren.

Den Jungs war es nicht vergönnt mit wichtigen Musikern aus der Goldenen Zeit des Beats in Berlin nicht nur zusammenzutreffen, sondern auch mit ihnen zu spielen. Dazu gehören Danny Wall (The Hound Dogs), Chubby Herrmann (The V.I.P.´s), Klaus Dreymann (Team Beats Berlin) und Peter Stärk. Letzterer erzählte ihnen voller Stolz, wie seine damalige Band Jimi Hendrix bei seinem ersten Berlinbesuch mit Teilen des Equipments aushalf. 

Nach nur drei Jahren hat es Merseyside geschafft sich einen Namen in der Spandauer Musikszene zu machen und zählt ohne Frage zu einer ihrer Aushängeschilder. Auch im Berliner Raum gelten sie bereits als Geheimtipp. Zumindest noch …

Booking
marc@kreativmolkerei.art


Instagram

YouTube

Facebook

Merseysides’ Bilder